Schützenfest in Beringhausen

Schützenfest in Beringhausen

Die Fahne es schon ahnen lässt:
Im Dorf ist wieder Schützenfest.
Am Samstagabend, da geht es los.
Die Musik, die spielt ganz famos.

Die Schützen, die treten mit Maus und Mann
an allen drei Tagen am „Schwesternhaus“ an.
Samstags bringen sie ein Ständchen, das ist doch klar,
und nehmen die „Geistlichkeit“ auf in ihre Schar.

Der Vogel und der Geck werden auch präsentiert,
und dann wird zügig zur Halle marschiert.
Dort geht der Abend dann fröhlich weiter.
Es wird getanzt und gelacht, man ist recht heiter.

Am Sonntagnachmittag mit Mann und Maus,
da erscheinen wieder alle vor unserem Haus.
Das Königspaar wird stolz präsentiert
und natürlich wieder die „Geistlichkeit“ entführt.

Neuer König, neues Leben…
das soll es am Montag für die Schützen geben.
Doch der Vogel und der Geck, die müssen dran glauben.
Mit Gewehren wird man den beiden das Leben rauben.

Und am Abend, wie könnte es anders sein,
da finden wieder alle am „Schwesternhaus“ sich ein.
Das neue Königspaar, das lässt sich sehen.
Der Vizekönig ist auch sehr schön.

Noch einmal wird die „Geistlichkeit“ mitgenommen
und dann der Weg zu Halle erklommen.
Zuvor tat man sich nicht lange zieren
und den einen oder anderen „Schluck“ probieren.
Ist tief in der Nacht das Fest dann aus,
ziehen die Gäste alle froh nach Haus.

Aber eines, das ist jetzt schon klar:
Wir freuen uns schon sehr auf nächstes Jahr!

Schw. M. Anke Junker

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.